4. Erfahrungsbericht

„Bis zum bitteren Ende“ Mein offizieller Auftrag: Auto testen und einen Radio kaufen und einbauen.Meine eigene Mission: Fahren, bis nichts mehr geht! Das habe ich wirklich durchgezogen, um mal zu sehen, was eigentlich passiert, nachdem die Reichweite mit 0 km angezeigt wird. Nach 123 km war die Reichweite also auf 0 km. 3 km später hatte das Auto noch ¾ der Leistung, 5 km später ¼. 7 km später blieb es dann tatsächlich stehen. Dann kann man nur noch zur nächsten Stromquelle schieben. Die war zum Glück nicht weit weg

3. Erfahrungsbericht

„Getestet und für überwiegend gut befunden“ Eine ganze Woche habe ich den i-MiEV gefahren und konnte ihn in der Zeit gemeinsam mit meiner ganzen Familie besonders kritisch unter die Lupe nehmen. Der Test hat viel Spaß gemacht! Liebe auf den ersten Blick war es aber erstmal nicht. Das Design des Autos spricht mich nicht an. Dafür war ich vom Fahrgefühl beeindruckt: Abgesehen von der eher geringen Stabilität, die sich vor allem in Kurven zeigt, habe ich mich rundum wohl gefühlt. Für den Arbeitsweg ist das Auto ideal. Seine Stärke liegt

2. Erfahrungsbericht – Elektroauto

„Platz für acht Getränkekisten, aber kein Platz für eine Uhr“ Wir hatten den i-MiEV übers Wochenende und haben alles damit bestritten – die Fahrt zur Geburtstagsfeier genauso wie die zum Getränkemarkt. Hier waren wir positiv überrascht: Acht Kisten haben Platz. Toll fanden wir auch, dass das Auto sehr gut anzieht. Zudem ist er sehr leise. Die Kurvenlage gefiel uns nicht so gut – darunter leidet der Fahrkomfort. Dass die Batterie schnell leer ist, ist ein Nachteil. Die Ladezeit ist lang, vor allem, wenn man so wie wir zuhause an der

1. Erfahrungsbericht

Für mich war es wirklich eine tolle Erfahrung. Es machte viel Spaß, das Elektroauto zu fahren. Es ist schneller als man denkt und dabei super leise. In der Stadt erweckte das Auto sehr viel Aufmerksamkeit. Ich wurde oft aktiv angesprochen und mehrfach gefragt, ob das Auto wirklich nur mit Strom fährt. Ja! Schon beeindruckend! Die Batterie ist meiner Meinung nach technisch noch nicht ganz ausgereift und ist viel zu schwach. Die Aufladezeit ist dafür mit ca. 6 Stunden wirklich lang. Die Heizung ist ebenfalls zu schwach.  Fazit: Für Kurzstrecken ist

Mit Strom statt Sprit im Dienst: Stumbaum GmbH fährt eines der ersten Elektro-Autos in Deutschland

Seit wenigen Tagen sind wir stolzer Besitzer eines Mitsubishi i-MiEV – des ersten Elektro-Autos, das derzeit in Großserie hergestellt wird. Unser dunkelblauer Wagen ist einer der ersten, die überhaupt in Deutschland ausgeliefert wurden.  Der i-MiEV soll uns dabei helfen, mal wieder die Nase vorn zu haben: Wir wollen so früh wie möglich Erfahrungen mit dieser Zukunftstechnologie machen und herausfinden, inwiefern Elektro-Mobilität ein fester Bestandteil unserer Firmenabläufe werden kann – aus Umweltschutz-, aber auch aus wirtschaftlichen Gründen.  Durch diesen Informationsvorsprung können wir uns schneller und besser auf die Herausforderungen der Zukunft,